Grevenbroicher Oktoberfest: Riesige Ticket-Nachfrage schon im Juni!

Das große Grevenbroicher Oktoberfest wird offenbar immer beliebter: Schon jetzt - im Juni - sind über 60 Prozent der Karten für die Mega-Veranstaltung im Oktober verkauft, täglich trudeln bei den Organisatoren Ticket-Bestellungen aus ganz NRW weit. "Wir raten deshalb dringend dazu, sich bald die Karten im Vorverkauf zu sichern", so Veranstalter Marc Pesch, "wir haben auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände keine Möglichkeit mehr, das Zelt noch einmal zu vergrößern."

Egal ob der Musikverein aus Wünnenberg in Ostwestfalen, Gruppen aus Aachen oder dem Sauerland - das Oktoberfest in Grevenbroich lockt immer häufiger auch Besucher von weit her an. Die Folge: Die Hotels in der Stadt sind für den zweiten Oktoberfest-Termin am 22. Oktober schon teilweise ausgebucht. "Im Hotel Montanushof beispielsweise geht nichts mehr", so die Organisatoren. Bis zu 1800 Menschen können pro Samstag im großen Erdinger-Festzelt mitfeiern - mehr geht nicht. Mit dabei ist wie in den Vorjahren die beliebte Live-Band "Brandig" aus Reit im Winkl, auch darüber hinaus kommt wieder eine große Delegation aus dem oberbayerischen Urlaubs- und Wintersportort.

Auch immer mehr Firmen und Vereine aus der gesamten Region entdecken das Oktoberfest für sich. So buchen Unternehmen und Klubs VIP-Tische, um auf der "Grevenbroicher Wies´n" mitfeiern zu können. Gemeinsam mit dem Erft-Kurier suchen die Veranstalter ab September auch wieder die "Wies´n Königin", die natürlich stilecht im Dirndl und mit Schärpe das Grevenbroicher Oktoberfest repräsentieren wird. Wichtigste Sponsoring-Partner der Veranstaltung sind auch 2016 wieder das Gas- und Wasserwerk Grevenbroich, Reit im Winkl, die Raiffeisenbank und Auto Breuer. "Ohne diese Hauptsponsoren wäre ein Oktoberfest in dieser Größenordnung und mit diesen Eintrittspreisen nicht möglich", so Organisator Marc Pesch.

Tickets gibt es für beide Oktoberfest-Samstage (15. & 22. Oktober) solange der Vorrat reicht. Auf der Internetseite zur Veranstaltung finden die Besucher sowohl die Vorverkaufsstellen als auch die Bezugsmöglichkeiten für die verschiedenen Wies´n-Pakete mit Essen, Getränken und Sitzplatz. Darüber hinaus können die Tickets auch gleich im Onlineshop geordert oder per Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de bestellt werden.

In Kürze beginnt auch der Vorverkauf für das große Seniorenoktoberfest: Die "Oldies" in Dirndl und Lederhosen sind am Donnerstag, den 20. Oktober wieder eingeladen, im Erdinger-Festzelt mitzufeiern. Karten für diese Veranstaltung gibt es ab dem 20. Juni im Reisebüro Broich in Kapellen, dem Rathaus-Kiosk in Wevelinghoven oder im Alltours-Reisebüro Grevenbroich sowie telefonisch unter 02182 / 827800.


Festzelt-Hammer zum Wies´n Finale

Was für ein Wies´n-Finale beim Grevenbroicher Oktoberfest: 1800 Gäste ließen es am zweiten Oktoberfest-Samstag noch einmal richtig krachen. Schon um 20.15 Uhr hieß es "volle Tanzfläche", spätestens um 22 Uhr gab es im Erdinger-Festzelt kein Halten mehr. "Eine fantastische Stimmung herrscht hier", freute sich auch Bürgermeister Klaus Krützen, der beim Fassanstich seinen ersten "wirklich wichtigen Termin" (so Veranstalter Marc Pesch) hatte.

"Wir hatten an beiden Samstagen eine großartige Stimmung, aber gestern war die Atmosphäre absolut auf dem Siedepunkt", freute sich auch Reit im Winkls Tourismuschef Florian Weindl. Aus halb NRW und darüber hinaus waren erneut die Oktoberfest-Gäste nach Grevenbroich gereist. So konnten Gruppen aus Heiligenhaus, Aachen, Roermond, Venlo, Nimwegen, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Köln und Mönchengladbach begrüßt werden. Die Band "Brandig" brachte das Zelt immer wieder zum Kochen, DJ Marc Pesch schloss sich ab 23.30 Uhr nahtlos an und feierte mit den Wies´n-Gästen, bis sich um kurz nach 1 Uhr für 2015 die Tore schlossen.

2016 findet das Grevenbroicher Oktoberfest am 15. und 22. Oktober statt. Die Organisatoren um Wies´n-Wirt Hans-Georg Späth, Marc Pesch und Dustin Thissen sind stolz darauf, erstmals mehr als 5000 Besucher beim Fest gehabt zu haben. "Das Fest ist ein Aushängeschild für Grevenbroich", freute sich auch Hauptsponsor Willi Peitz vom Gas- und Wasserwerk - dem möchten wir ungern widersprechen.

Alle Fotos gibt's hier!


Es war spitze!
1800 Gäste beim Oktoberfest-Auftakt
auf der "Grevenbroicher Wies´n"

War für ein Kracher: Das Grevenbroicher Oktoberfest wird immer größer, über 1800 Gäste feierten am Samstag beim "Wies´n Auftakt" auf dem früheren Zuckerfabrikgelände. Zum einen wird die Veranstaltung immer mehr zu gesellschaftlichen Treffpunkt der Stadt, zum anderen reisen auch immer häufiger Gäste aus ganz NRW und darüber hinaus zum Oktoberfest.

Zum vierten Mal mit dabei ist der oberbayerische Ferienort Reit im Winkl. Knapp 30 Gäste waren aus der Heimat von Rosi Mittermair und Ski-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher angereist, um in Grevenbroich mit dabei zu sein. Die weiteste Anreise allerdings hatte das Football-Team aus Dubai. Die Sportler aus dem Vereinigten Arabischen Emiraten wollte einmal ein typisch bayerisches Oktoberfest erleben und bekam in Grevenbroich vom Schuhplattler über Weißwurscht bis hin zu Fassanstich und Original-Wies´n-Stimmung alles geboten. Apropos Fassanstich: Bürgermeisterin Ursula Kwasny übernahm diese Aufgabe zum letzten Mal und sorgte mit vier gekonnten Schlägen dafür, dass das Bier in Strömen floss. Anschließend gab es zur Musik der Band "Brandig" aus Reit im Winkl schon ab 20 Uhr auf der Tanzfläche kein Halten mehr, im Laufe des Abends kochte das Erdinger-Festzelt und bis 1 Uhr in der Früh wurde ausgelassen gefeiert. "Ein tolles Fest, jedes Jahr noch ein bißchen besser", freute sich auch Mareike Habig aus Duisburg, die bereits seit Jahren mit ihrer ganzen Familie und Freunden nach Grevenbroich kommt.

Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden. "Der Ablauf war reibungslos, es wurde sehr ausgelassen, aber friedlich gefeiert", so die Veranstalter Marc Pesch und Hans-Georg Späth. Am Donnerstag geht es weiter. Dann gibt es das Senioren-Oktoberfest, am Samstag gibt es den zweiten "Wies´n-Samstag". Hierfür gibt es auf grevenbroicher-oktoberfest.de im Onlineshop noch einige Restkarten.


Ausverkauftes "Wies´n Zelt"
zum Auftakt der Oktoberfest-Woche

Es scheint eine "rauschende" Grevenbroicher Oktoberfest-Woche zu werden: Das Erdinger-Festzelt ist am 17. Oktober restlos bis auf den letzten Platz ausverkauft, alles in allem erwarten die Organisatoren bis zum 24. Oktober mehr als 5000 Menschen. Das Zelt wurde in diesem Jahr noch einmal vergrößert.

"2011 hatten wir noch rund 500 Besucher, da haben wir schon darüber nachgedacht, aufzugeben", berichtet Oktoberfest-Organisator Marc Pesch, der 2007 das erste Oktoberfest in Grevenbroich organisiert hatte. Jahrelang gab es Startschwierigkeiten, dann aber "zündete" die entscheidende Idee. Pesch holte den oberbayerischen Ferienort Reit im Winkl mit ins Boot, seitdem strömen die Besucher aus ganz NRW und noch darüber hinaus ins Festzelt auf dem früheren Zuckerfabrikgelände. "Die Gäste kommen aus Dortmund, Duisburg, der Eifel, Niedersachsen, Nimwegen in Holland, Belgien und selbst aus München", so der Veranstalter, "ich gehe davon aus, dass wenigstens 35 Prozent der Besucher von Außerhalb anreisen." Entsprechend lassen die Oktoberfest-Gäste auch Geld in Grevenbroich - die Hotelbetten sind erneut gut gefüllt. Die weiteste Anreise in diesem Jahr hat indes ein Football-Team aus den Arabischen Emiraten: Die "Dubai Falcons" wollen einmal ein original deutsches Oktoberfest besuchen und haben sich entsprechend Karten für die Wies´n Gaudi in Grevenbroich gesichert.

Die heute rund 1800 Besucher dürfen sich auf zahlreiche Deko-Neuerungen freuen. So begrüßt ein großes Eingangsportal alle Oktoberfest-Gäste, das komplette Zelt ist mit Landschaftsaufnahmen aus Reit im Winkl geschmückt, dazu gibt es Wolken mit bayerischen Sprüchen und Brezeln, die an der Decke hängen. Auch die Reit im Winkler Almhütte ist als "Flirtbar" in diesem Jahr wieder mit dabei. Schnaps und Bier wurden aus Bayern angeliefert, auch der Trachtenverein "Koasawinkla" reist aus Reit im Winkl an. Für die Musik sorgt die Band "Brandig" aus Reit im Winkl - sie war auch in den letzten Jahren schon dabei. "Wir freuen uns auf eine super Woche in Grevenbroich", sagt auch Reit im Winkls Tourismuschef Florian Weindl, der heute gemeinsam mit Grevenbroichs scheidender Bürgermeisterin Ursula Kwasny den Fassanstich ausführen wird.

Für das zweite Oktoberfest am nächsten Samstag gibt es auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de im Onlineshop noch ein paar Restkarten. Genügend Karten gibt es noch für die Senioren-Wies´n am Donnerstag. "Hier rechnen wir mit gut 500 Senioren, die schunkeln und mitfeiern wollen", so die Organisatoren. Karten für das Seniorenoktoberfest gibt es im Alltours Reisebüro in Grevenbroich.


Wies´n Königin 2015 wird gesucht!

Noch ein Monat - dann ist es soweit:

Mit großen Schritten geht es auf das große Grevenbroicher Oktoberfest zu. Mehr als 4500 Karten sind inzwischen bereits verkauft, wie schon 2014 suchen die Veranstalter zusammen mit dem Erft-Kurier auch in diesem Jahr wieder die "Wies´n-Königin", die die Nachfolge von Saskia Kuhlen antritt.

"Wir freuen uns auf viele Bewerbungen", sagt Oktoberfest-Organisator Marc Pesch, "im letzten Jahr wollten mehr als ein Dutzend Frauen und Mädchen unsere Wies´n-Königin werden." Kein Wunder: Mit dem Titel der "Königin" sind auch attraktive Preise verbunden. So bekommt die Siegerin ein neues Dirndl im Wert von mehreren hundert Euro und wird bei "Happy Hair" in Noithausen für ihre Auftritte beim Oktoberfest gestylt. "Wer mitmachen will, kann sich ganz einfach bewerben - ganz unkompliziert ein Foto am besten im Oktoberfest-Outfit an info@grevenbroicher-oktoberfest.de schicken, Name und Adresse angeben, fertig." Die Siegerin wird anschließend von den Oktoberfest-Besuchern bis zum 5. Oktober auf der Facebook-Seite des Grevenbroicher Oktoberfestes per Voting gewählt.

Für die beiden Oktoberfeste auf dem Zuckerfabrikgelände am 17. und 24. Oktober wird der Kartenbestand indes immer knapper. Für den 17. Oktober gibt es derzeit in den Vorverkaufsstellen nur noch Rest-Stehplatzkarten (10 Euro), auch im Onlineshop ist der Bestand knapp. Für den 17. Oktober gibt es derzeit (Stand: 17.9.) noch rund 80 Sitzplatzkarten, für den 24. Oktober sind es noch 130. "Wir haben das Zelt noch einmal erweitert, sind aber jetzt an der absoluten Grenze des Machbaren angekommen", so Organisator Dustin Thissen. Wieder mit dabei sind auch die Oktoberfest-Partner aus dem oberbayerischen Ferienort Reit im Winkl. Eine Delegation von knapp 20 Gästen aus dem Chiemgau reist nach Grevenbroich, um authentisches Wies´n-Flair in den Rhein Kreis Neuss zu bringen. Aufgrund der Kooperation mit Reit im Winkl finden auch immer mehr Gäste von "außerhalb" den Weg zum Grevenbroicher Oktoberfest. So gab es Kartenkäufe von Besuchern aus Belgien, den Niederlanden, Rheinland-Pfalz, dem Sauerland, Dortmund und Oberhausen.

Tickets und Infos gibt es auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de.


Schon 2600 Tickets weg:
Neuer Rekordbesuch in diesem Jahr
beim Grevenbroicher Oktoberfest?

Rund zwei Monate vor dem Start der "Wies´n" auf dem früheren Zuckerfabrikgelände zwischen Grevenbroich und Wevelinghoven wirft das "Grevenbroicher Oktoberfest" seine Schatten voraus: Mehr als 2600 Tickets sind aktuell bereits vergriffen, die Organisatoren wollen diesmal die Marke von 5000 Besuchern knacken. "Im letzten Jahr waren wir mit knapp 4800 dicht dran", so Veranstalter Marc Pesch, "angesichts der überragenden Vorverkaufszahlen sind wir optimistisch, dass es diesmal funktioniert."

Damit zeigt die Besucherkurve des Grevenbroicher Oktoberfestes weiter steil nach oben. "Kaum zu glauben, dass es 2011 noch insgesamt 600 Menschen waren, die zu dieser Veranstaltung gekommen sind", sagt auch Zeltwirt Hans-Georg Späth. Seit der Partnerschaft mit dem oberbayerischen Ferienort Reit im Winkl ging´s für das Oktoberfest rasant nach oben. Inzwischen gehört die Veranstaltung zu den größten Oktoberfesten in Deutschland außerhalb Bayerns. "Das Tolle bei uns: Nahezu alle Gäste kommen in Tracht, feiern friedlich, aber in absolut ausgelassener Atmosphäre", so Organisator Marc Pesch, der auch für alle Veranstaltungen in diesem Jahr wieder die Kult-Band "Brandig" aus Reit im Winkl verpflichtet hat. "Wir freuen uns schon riesig auf unsere Auftritte in Grevenbroich", sagt Bandleader Martin Wilhelm, "das ist ein super Publikum dort." Mit dabei ist auch wieder der Trachtenverein Reit im Winkl, der mit einigen Schuhplattler-Einlagen bayerische Tradition nach Grevenbroich ins große Erdinger-Festzelt bringen wird. Für authentisches Wies´n Flair sorgt auch das Original bayerische Essen, was serviert wird: Von Jausenplatte über Schweinsbraten bis hin zu Knödeln und Leberkäs wird alles geboten, auch der Schnaps wird speziell aus Reit im Winkl angeliefert.

Gemeinsam mit dem Erft-Kurier suchen die Organisatoren auch 2015 wieder die "Wies´n Königin". Die Jury hatte sich im letzten Jahr für Saskia Kuhlen entschieden, jetzt wird eine Nachfolgerin gesucht. Bewerberinnen schicken ihr Foto mit ihren Kontaktdaten an info@grevenbroicher-oktoberfest.de. Die "Erft-Kurier-Wies´n-Königin" gewinnt neben VIP-Tickets für das Oktoberfest auch ein neues Dirndl vom Oktoberfest-Partner "Dirndl-Träume" in Bergheim.

Sitzplatz-Karten für das Grevenbroicher Oktoberfest gibt es noch solange der Vorrat reicht im Online-Shop auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de. Alternativ können die Karten auch per Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de bestellt werden. Nennen Sie hier Ihren Namen, die Zahl der gewünschten Tickets und ihre Kontaktdaten. Stehplatzkarten können in den Vorverkaufsstellen bei Sunny (Breite Straße Grevenbroich), Rathaus-Kiosk (Poststraße Wevelinghoven), Reisebüro Broich (Talstraße Kapellen) und Blumen Krüppel (Allrath) gekauft werden.


Gewinnspiel zum Reit im Winkler Oktoberfest

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Gewinnspiel zum Reit im Winkler Oktoberfest in Grevenbroich. Gewinnen Sie 4 Tage Urlaub in Reit im Winkl. Alles, was Sie machen müssen, ist diese Frage beantworten: Was befindet sich auf der Seite 75 im Reit im Winkler Gastgeberverzeichnis?

Klicken Sie hier, und durchstöbern Sie das Gastgeberverzeichnis und machen Sie anschließend hier weiter: Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Der Gewinner wird beim Reit im Winkler Oktoberfest in Grevenbroich bekannt gegeben - Sie müssen nicht persönlich anwesend sein.


Vorverkauf für Oktoberfest 2015 beginnt!

Das Grevenbroicher Oktoberfest hat sich zu einem der schönsten Oktoberfeste außerhalb Münchens entwickelt: 4800 Besucher waren 2014 im großen Erdinger-Festzelt, diese Zahl möchten wir 2015 gerne noch toppen - zusammen mit unserem Partner, dem bekannten Urlaubsort Reit im Winkl. Denn von dort kommt wieder alles, was ein typisches, bayerisches Oktoberfest ausmacht: Live-Musik mit der Super-Band "Brandig", der Trachtenverein "Dö Koasawinkla" und Spezialitäten wie herzhafter Bergkäse oder Marillenlikör. Das alles gepaart mit der tollen Stimmung der rheinischen Oktoberfestbesucher führt Jahr für Jahr zu fantastischen Wies´n Abenden in Grevenbroich. In diesem Jahr feiern wir wieder an zwei Samstagen: Am 17. und 24. Oktober heißt es jeweils "o zapft is!".

Gruppen von bis zu 90 Personen haben zusätzlich die Gelegenheit, unsere Almhütte zwischen dem 16. und 25. Oktober exklusiv für eine Firmenfeier oder einen Brunch zu mieten.

Tickets können Sie in unserem Onlineshop unter www.grevenbroicher-oktoberfest.de bestellen. Alternativ können Sie uns auch gerne wie in der Vergangenheit eine Mail schreiben. Nennen Sie Ihren Namen, die Adresse, den gewünschten Samstag, die Kartenkategorie und die Zahl der gewünschten Karten.

Da beide Samstage im letzten Jahr restlos ausverkauft waren, raten wir dringend dazu, rechtzeitig den Vorverkauf zu nutzen.

Großartige Oktoberfest-Woche
geht mit 4800 Besuchern zu Ende

Das Grevenbroicher Oktoberfest kann erneut einen Besucherrekord verbuchen: Rund 4800 Menschen waren bei insgesamt vier Veranstaltungen im Erdinger-Festzelt auf dem früheren Zuckerfabrikgelände dabei, beide samstags-Veranstaltungen waren restlos ausverkauft. "Wir sind sehr zufrieden", erklärten die beiden Veranstalter Marc Pesch und Hans-Georg Späth im Anschluss, "die Menschen haben eine friedliche Oktoberfest-Woche mit ausgelassener Stimmung erlebt." Dazu trug wie schon in den vergangenen Jahren maßgeblich die Band "Brandig" aus Reit im Winkl bei. "Wir kommen immer wieder gerne nach Grevenbroich, die Stimmung ist einmalig", so Bandleader Martin Wilhelm. Auch Reit im Winkls Tourismuschef Florian Weindl zeigte sich begeistert. "Wir haben wir 2012 eine einzigartige Zusammenarbeit begonnen, die wir sicherlich in Zukunft fortführen werden."

Längst kommen die Besucher des Oktoberfestes nicht mehr nur aus Grevenbroich und Umgebung. So wurden in diesem Jahr Karten von Gruppen aus Aachen, Wuppertal, Düsseldorf, Mönchengladbach, Korschenbroich, Dormagen, Köln, Heiligenhaus und sogar aus dem Sauerland bestellt. "Die Veranstaltung ist ein Besuchermagnet", so Organisator Dustin Thissen. Die Sponsoren zeigen sich anhand der Entwicklung begeistert. "4800 Besucher sind eine starke Zahl", so Manfred Lorenz von BMW Kohl. Und auch Willi Peitz vom Gas- und Wasserwerk Grevenbroich ist gerne als Partner der Veranstaltung dabei. "Ein super Event für Grevenbroich", lobte der GWG-Geschäftsführer, der am zweiten Samstag selbst mit einer Gruppe zu Gast war.

Der Termin für das Grevenbroicher Oktoberfest 2015 steht schon fest: Am 17. und 24.10. wird auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände in Grevenbroich wieder gefeiert.

Alle Fotos gibt's hier!


1600 Besucher feiern rauschenden
"Oktoberfest-Auftakt"

Das war ein "Wies´n Auftakt" nach Maß: Rund 1600 Gäste feierten zum Start des Grevenbroicher Oktoberfestes im ausverkauften "Erdinger-Festzelt". Mit dabei war wie in den Vorjahren eine starke Delegation aus Reit im Winkl. Der bekannte Ferien- und Wintersportort aus Oberbayern unterstützt das Fest seit 2012 als Partner und Sponsoren.

Pünktlich um 19.30 Uhr wurde von Bürgermeisterin Ursula Kwasny und Reit im Winkls Tourismuschef Florian Weindl das erste Fass angestochen, danach folgte unter anderem mehrere Tänze des Reit im Winkler Trachtenverein "Dö Koasawinkla". Schon um kurz nach 20 Uhr "kochte" die Stimmung dann auf dem früheren Zuckerfabrikgelände. Die Band "Brandig" brachte das Festzelt zum Brodeln. Ab 23.15 Uhr übernahm dann Oktoberfest-Organisator Marc Pesch als DJ das Zepter und feierte mit den Gästen noch bis 1 Uhr in der früh. "Ein tolles Fest, jedes Jahr eine Stufe besser", lobten die Gäste wie Volker Koppenhagen. "Wir kommen immer aus Duisburg, eine super Veranstaltung", meinte Mareike Habig und auch Ben Beschoten aus Neuss lobte " Es war sehr schön Heute. Nächstes Jahr wieder. Ein absolutes Muss! Top Leistung von Euch."

"Wir sind sehr zufrieden, es gab keine Probleme und eine absolut enthusiastische und friedliche Stimmung", freute sich das Organisatoren-Trio Hans-Georg Späth, Marc Pesch und Dustin Thissen, "wir bedanken uns bei den vielen Sponsoren und Helfern, die das Fest möglich machen."

Ein Hingucker und Magnet war auch die neue Reit im Winkler Almhütte, die beim Oktoberfest als hochfrequentierte "Flirtbar" genutzt wurde. Innen und Außen wurde die Hütte von Zelte und Hallen Späth komplett aus Holz gebaut, die Einrichtung besteht zudem aus massiven Holzmöbeln. Vom 27. bis 21.12. steht die Hütte auf dem Weihnachtsmarkt in Dormagen und kann hier für Weihnachtsfeiern gebucht werden. Infos dazu gibt es unter 02182. 827800

Alle Fotos vom ersten Oktoberfest-Samstag gibt es hier!


Alles ist bereit:
Grevenbroich freut sich auf zwei tolle
Oktoberfest-Wochenenden!

Alles ist bereit für eine tolle Neuauflage des Grevenbroicher Oktoberfestes: Erstmals werden an zwei aufeinander folgenden Wochenenden im Erdinger-Festzelt annähernd 5000 Besucher erwartet, die zum Großteil in Lederhosen und Dirndl feiern werden. So ist der Auftaktsamstag (18.10.) bereits seit etlichen Tagen ausverkauft, auch am zweiten Samstag (25.10.) werden mehr als 1400 Menschen mit dabei sein. "Wir freuen uns über die großartige Resonanz", sagt auch Florian Weindl, Tourismuschef von Reit im Winkl. Der oberbayerische Urlaubsort ist seit drei Jahren Premium-Partner der Veranstaltung und beobachtet mit großer Freude das stetige Wachstum. "Man muss bedenken, dass wir 2010 noch 600 Gäste hatten", sagt Organisator Marc Pesch, "durch die Kooperation mit Reit im Winkl sind wir zu einem der größten Oktoberfeste in NRW geworden." Die Besucher dürfen sich in diesem Jahr auf zahlreiche Neuerungen und Überraschungen freuen. Top-Highlight ist sicher die "Reit im Winkler Almhütte", die auf dem Gelände von Zelte und Hallen Späth in den letzten Monaten in detailreicher Kleinarbeit entstanden ist. "Die komplette Innendekoration kommt aus Reit im Winkl", so die Organisatoren, "beim Oktoberfest wird die Almhütte als Flirtbar genutzt." Schon Tage vor dem ersten Oktoberfest-Wochenende war die Almhütte der absolute Eyecatcher auf dem früheren Zuckerfabrikgelände in Grevenbroich.

Einlass an beiden Samstagen ist um 18 Uhr. Das Fest beginnt um 18.30 Uhr, etwa um 19.30 Uhr werden Bürgermeisterin Ursula Kwasny, Tourismuschef Florian Weindl und Vertreter der Hauptsponsoren das erste Fass offiziell anstechen. Rund 300 VIP-Gäste reisen mit Shuttle-Bussen an, Gäste aus ganz NRW haben im Hotel Montanushof Zimmer gebucht, um beim Oktoberfest dabei sein zu können. Wie in den letzten Jahren legen die Organisatoren auch diesmal wieder großen Wert auf guten Service: So gibt es neben einem großen, überdachten Raucherbereich eine große Garderobe und eine große Toilettenanlage, die extra aus den Niederlanden geliefert wurde. Dirndl und Lederhosen können genauso wie Accesoires vor Ort gekauft werden. Wer seine Schießkünste testen will, hat an einer Schießbude die Gelegenheit, diese unter Beweis zu stellen. Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Festzelt.


Grevenbroicher Oktoberfest:
Erft-Kurier sucht die Wies´n-Königin 2014!

Noch gut anderthalb Monate - dann wird auf dem früheren Zuckerfabrikgelände zwischen Grevenbroich und Wevelinghoven wieder groß gefeiert. Der bekannte oberbayerische Ferienort Reit im Winkl präsentiert zum dritten Mal das "Grevenbroicher Oktoberfest", erwartet werden in diesem Jahr erstmals mehr als 3000 Menschen. Bei derartigen Trachten-Veranstaltungen haben in Bayern Schönheitswettbewerbe Tradition. Deshalb suchen der Erft-Kurier und vier weitere Partner in diesem Jahr auch erstmals die "Grevenbroicher Wies´n Königin".

Tosca Werner vom Trachten-Geschäft "Dirndlträume" mit dem Dirndl für die Erft Kurier-Wies´n-Königin

Die Oktoberfest-Schönheitskönigin wird am Samstag, den 18. Oktober im Erdinger-Festzelt vorgestellt. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von mehr als 500 Euro. Das Trachtengeschäft "Dirndlträume" in Bergheim-Glessen sponsert für die Wies´n-Königin ein Top-Dirndl. Fotograf Thomas Piontkowski aus Wevelinghoven und sein Fotostudio "El Fotografo" laden die Gewinnerin zu einem professionellen Fotoshooting ein. Darüber hinaus wird die Gewinnerin vom Team von Happy Hair in Noithausen vor dem Oktoberfest am 18.10. noch professionell geschminkt und gestylt.

Bewerberinnen können ihr Foto ab sofort unter info@grevenbroicher-oktoberfest.de einreichen. Voraussetzung dafür: Die Kandidatinnen müssen zwischen 18 und 65 Jahren alt sein, weitere Einschränkungen gibt es nicht. "Natürlich würden wir uns freuen, wenn die Kandidatinnen ein Foto in Tracht schicken", sagt Oktoberfest-Organisator Marc Pesch. Die Jury wird alle Bewerberinnen-Fotos bis zum 10. Oktober sammeln und dann über die Gewinnerin entscheiden.

Derweil freuen sich die Organisatoren der Veranstaltung über die große Resonanz in diesem Jahr. "Erstmals feiern wir an zwei Samstagen, der Vorverkauf läuft hervorragend. Bislang sind bereits mehr als 1700 Tickets verkauft." 3000 Karten sind für beide Termine insgesamt zu haben. "Derzeit gibt es noch Karten in allen Kategorien. VIP-Tickets können ausschließlich per Internet bestellt und gekauft werden. Schreiben Sie eine Mail mit Namen und Adresse an info@grevenbroicher-oktoberfest.de." Die "normalen" Tickets für 10 Euro gibt es auch in den bekannten Vorverkaufsstellen. Diese finden Sie auf der Homepage zum Oktoberfest auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de. Mit dabei ist in diesem Jahr wieder die beliebte Band "Brandig" aus Reit im Winkl, auch der Trachtenverein des Ortes wird wieder in Grevenbroich anreisen. Und es gibt eine echte Premiere: Erstmals wird zum Grevenbroicher Oktoberfest eine echte Almhütte auf dem früheren Zuckerfabrikgelände stehen. Diese wird der Erft-Kurier in den nächsten Wochen vorstellen.


Almhütte feiert Premiere!
Vorverkauf für das große Grevenbroicher Oktoberfest
geht in die entscheidende Phase!

Noch knapp zwei Monate - dann wird auf dem früheren Zuckerfabrikgelände in Grevenbroich wieder gefeiert. Zum großen Oktoberfest präsentiert vom bekannten Alpen-Ferienort Reit im Winkl werden mehr als 3000 Menschen erwartet. Schon jetzt sind viele Tickets für die beiden Termine vergriffen. Gefeiert wird in diesem Jahr erstmals an zwei Samstagen. Die Auftaktveranstaltung findet am 18. Oktober statt, eine Woche später gibt es am 25. Oktober ein identisches Programm. Weit über die Hälfte der Karten war bis Mitte August bereits vergriffen. "Die Nachfrage ist hoch", sagt Organisator Marc Pesch, der an beiden Samstagen mit einem ausverkauften Haus rechnet. "Wir haben im letzten Jahr an einem Freitag und einem Samstag gefeiert. Während der Samstag weit im Vorhinein ausverkauft war, hatten wir bei der Freitagsveranstaltung Mühe, das Zelt zu füllen. Deshalb findet das Fest nun an zwei Samstagen statt." Die Resonanz gibt den Organisatoren Recht. "Beide Samstage sind nahezu gleichgut gebucht."

Noch sind Tickets in allen Kategorien erhältlich. "Da allerdings täglich Gruppen aus dem gesamten Umkreis buchen, sollten sich alle, die beim größten Oktoberfest in der Region mitfeiern wollen, nicht mehr viel Zeit lassen." VIP-Tickets inklusive Essen und Getränkemarken gibt es AUSSCHLIESSLICH im Internet. Schicken Sie eine Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de, nennen Sie Ihren Namen und die Adresse sowie die gewünschte Kartenkategorie. Die Tickets werden anschließend per Einschreiben zugeschickt. Alternativ können die VIP-Tickets auch gegen eine Gebühr auf dieser Seite unter dem Menüpunkt "Karten online bestellen" ausgesucht und geordert werden.

Wieder mit dabei ist in diesem Jahr die Top-Live-Band "Brandig" aus Reit im Winkl. Auch der Trachtenverein "Dö Koasawinkla" aus Reit im Winkl reist wieder mit einer großen Delegation in Grevenbroich an. Darüber hinaus wird es zahlreiche Neuerungen geben. Premiere feiert beim Oktoberfest in Grevenbroich beispielsweise eine echte Almhütte. "Sie ist komplett aus Holz, 10 x 10 Meter groß und eingerichtet mit Original-Dekoration aus Reit im Winkl." Beim Oktoberfest dient die Hütte als "Flirt-Bar" und wird sicherlich auch das optische Highlight der Veranstaltung.


Vorverkauf für "größtes Senioren-Oktoberfest
außerhalb Münchens" beginnt

Der Rhein-Kreis Neuss, die Senioren-Union, die Tourismus-Verantwortlichen von Reit im Winkl und die Veranstalter des Grevenbroicher Oktoberfestes haben jetzt den Startschuss für das größte "Seniorenoktoberfest" in NRW gegeben. Bis zu 1600 Gäste aus der Altersgruppe "Ü60" werden am 23. Oktober 2014 im bayerisch geschmückten Erdinger-Festzelt in Grevenbroich auf dem früheren Zuckerfabrikgelände erwartet. Dort finden vom 18. bis 25. Oktober die große Oktoberfestwoche statt, erstmals sollen auch die Senioren aus dem gesamten Kreisgebiet auf ihre Kosten kommen.

Die Idee für die Veranstaltung hatte bereits vor Jahren Frank Möll, Redaktionsleiter beim Neusser Kurier-Verlag. "Ich denke, dass diese Zielgruppe ein solches Fest auf jeden Fall annehmen wird", so Möll, "die Menschen werden immer älter, es ist wichtig, auch für diese Generation etwas zu bieten." Die Organisatoren des Grevenbroicher Oktoberfestes waren dafür offen und freuen sich auf viele Senioren, die im Oktober mitfeiern wollen. "Natürlich lässt sich ein so riesiges Zelt nicht für eine einmalige Senioren-Veranstaltung aufstellen", sagt Organisator Marc Pesch, "da wir das Fest aber in unser ´normales´ Oktoberfest integrieren konnten, hatten wir natürlich ein offenes Ohr für diese Idee." Auch der Rhein Kreis Neuss zieht bereitwillig mit. "Wir haben die Veranstaltung in unser Seniorenkulturprogramm aufgenommen und beteiligen uns, indem wir den Bustransfer für die Senioren ermöglichen", so der stellvertretende Landrat Jürgen Steinmetz. Wichtig ist das "Seniorenoktoberfest" auch für den bekanntesten deutschen Wintersportort Reit im Winkl. "50 Prozent unserer Gäste sind älter als 50 Jahre. Deshalb begleiten wir diese Veranstaltung sehr gerne", so Tourismus-Chef Florian Weindl.

Der stellvertretende Landrat Jürgen Steinmetz mit Organisator Marc Pesch, Tourismuschef Florian Weindl aus Reit im Winkl und Ideengeber und Medienpartner Frank Möll (Kurier-Verlag)

Der Vorverkauf beginnt ab sofort in den über 30 Senioreneinrichtungen des Kreises und in den beiden Alltours Reisebüros am Glockhammer in Neuss und auf der Kölner Straße in Grevenbroich. Die Tickets kosten 11,90 €, im Preis enthalten ist ein reservierter Sitzplatz sowie Kaffee und Kuchen. Achtung: Alle anderen Veranstaltungen im "Seniorenkulturprogramm" des Rhein Kreises Neuss sind regelmäßig restlos ausverkauft. Zögern Sie deshalb nicht zu lange, sondern sichern Sie sich Ihr Ticket. Karten können auch telefonisch bestellt werden: Melden Sie sich unter 02182. 827800.


Grevenbroicher Oktoberfest 2014 an zwei Samstagen!
Vorverkauf startet am 20. Dezember

Nach dem Besucherrekord auf der Grevenbroicher Wies´n 2013 findet das große Oktoberfest 2014 erstmals an zwei Samstagen statt. Deutschlands bekanntester Wintersportort Reit im Winkl präsentiert das "Grevenbroicher Oktoberfest" dann am 18. und 25. Oktober. Damit reagieren die Organisatoren auf die Wünsche der vielen Besucher, die einen Samstag als Veranstaltungstag gegenüber dem Freitag vorziehen. "Das Oktoberfest war auch am Freitag ein Erfolg. Allerdings war die Stimmung am Samstag noch ausgelassener", so Organisator Marc Pesch, "die Besucher feiern lieber samstags. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen und feiern nun an zwei Samstagen." Jeweils mit dabei ist die Reit im Winkler Band "Brandig", die schon in den vergangenen beiden Jahren für eine Top-Stimmung im Erdinger-Festzelt auf dem früheren Zuckerfabrikgelände gesorgt hat. "Wir freuen uns narrisch darauf, wieder in Grevenbroich dabei sein zu können", sagt Bandleader Martin Wilhelm, "es waren in den letzten Jahren Top-Veranstaltungen."

Für bayerische Spezialitäten beim Grevenbroicher Oktoberfest sorgt wie in den Vorjahren auch diesmal wieder "Wies´n-Koch" Ernst Petry. Der Wevelinghovener ist inzwischen für etliche Oktoberfeste in der gesamten Region zuständig. "Leberkäs, Haxen, Spießbraten, Knödel, all das wird bei uns wieder auf den Tisch kommen", verspricht er den Gästen auf der "Grevenbroicher Wies´n". Ab sofort können alle Gruppen wieder ihre Tickets bestellen. Besonders beliebt waren in den letzten Jahren die drei VIP-Pakete zu Preisen zwischen 17,90 € und 49,90 €. "Auch diesmal haben wir die Preise wieder konstant gehalten", sagt Organisator Marc Pesch, "es gibt keine Erhöhung bei den Karten." So gibt es die "normale Eintrittskarte" ohne weitere Leistungen für 10 Euro. Für 17,90 € gibt es das VIP-Paket "Wies´n Gaudi" mit Sitzplatzresevierung, Begrüßungsschnaps, zwei Getränke-Gutscheinen und einer Leberkäs-Semmel. Für 29,90 € gibt es neben der Sitzplatzreservierung und dem Begrüßungsschnaps vier Getränke-Gutscheine und ein Hauptgericht. "Besonders beliebt war in der Vergangenheit unser VIP-Paket Wies´n-Premium XL mit sechs Getränken, eigener VIP-Box, Jausen-Platte, Hauptgericht, Begrüßungsschnaps und Bustransfer", so Organisator Marc Pesch. Dieses Paket ist aktuell für 49,90 € zu haben.

Aus Reit im Winkl werden 2014 nicht nur wieder Bürgermeister Josef Heigenhauser und die Mitarbeiter der Tourist-Info um Florian Weindl und Stefan Mühlauer anreisen, sondern auch wieder zahlreiche Mitglieder des Trachtenvereins "Dö Koasawinkla". "Wir sind sehr gerne Partner diesen tollen Veranstaltung in Grevenbroich", sagt Tourismus-Chef Florian Weindl, "die Zusammenarbeit ist fruchtbar und macht enorm viel Spaß."

Tickets für das "Grevenbroicher Oktoberfest" können ab sofort bestellt werden. "Jeder, der Interesse hat, sollte Bedenken, dass das Oktoberfest samstags in den letzten Jahres jeweils Wochen vor der Veranstaltung ausverkauft war. Man sollte deshalb mit der Bestellung nicht zu lange zögern, auch wenn bis Oktober noch einige Zeit ins Land geht", so die Organisatoren. Schreiben Sie eine Mail mit Ihren Daten und Kartenwünschen an info@grevenbroicher-oktoberfest.de oder bestellen Sie die Tickets online auf http://www.grevenbroicher-oktoberfest.de/online.html.


Neuer Besucherrekord beim
Grevenbroicher Oktoberfest!

Grevenbroich hat zwei Tage lang ein fantastisches Oktoberfest gefeiert: Insgesamt strömten 2400 Menschen auf das frühere Zuckerfabrikgelände - so viele wie nie zuvor. "Wenn man bedenkt, dass wir 2011 noch 600 Besucher hatten, ist das grandios", freuten sich die beiden Veranstalter "Schorsch" Späth und Marc Pesch. Seit der Kooperation mit dem bekannten bayerischen Wintersportort Reit im Winkl wird die "Grevenbroicher Wies´n" immer beliebter. Die Veranstaltung am Samstag war seit Wochen ausverkauft, auch am Freitag feierten rund 850 begeisterte Gäste im gut gefüllten Erdinger-Festzelt.

Grevenbroicher Oktoberfest 2013 - präsentiert von Reit im Winkl von Marc Pesch auf Vimeo.

An beiden Abenden sorgten die Reit im Winkler Band Brandig und DJ Marc Pesch für eine Top-Stimmung unter den Besuchern. Gäste der Veranstaltung waren unter anderem Reit im Winkls Bürgermeister Sepp Heigenhauser, seine Grevenbroicher Amtskollegin Ursula Kwasny, Ski-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle sowie große Abordnungen der Hauptsponsoren GWG, BMW Kohl und Erdinger. Gruppen kamen an beiden Tagen beispielsweise aus Kleve, Köln, Dortmund, Gelsenkirchen, Wuppertal, Bochum, Schmallenberg und Aachen.

Schon jetzt steht der Termin für die "Grevenbroicher Wies´n 2014" fest. Gemeinsam mit Reit im Winkl werden die Organisatoren das Fest am 17. und 18. Oktober ausrichten. Der Kartenvorverkauf beginnt wieder am 15. Dezember. Viele Gruppen haben schon jetzt angekündigt, auch 2014 wieder mit dabei sein zu wollen.

Alle Fotos gibt's hier!


Grevenbroicher Oktoberfest 2013 - live bei Center TV von Marc Pesch auf Vimeo.


Erfolgreicher Wies´n-Auftakt in Grevenbroich!

Das Grevenbroicher Oktoberfest ist erfolgreich gestartet. Zum ersten Mal wird auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände an zwei Tagen gefeiert. Über 800 Besucher nutzten die Gelegenheit, um am Freitagabend zum "Wies´n-Start" mit dabei zu sein. Wie auch im Vorjahr war auch diesmal wieder eine große Delegation aus dem Oktoberfest-Partner-Wintersportort Reit im Winkl angereist. Mit dabei waren unter anderem Bürgermeister Sepp Heigenhauser und Ski-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle, die sich vor der Veranstaltung ins goldene Buch der Stadt eintrugen und anschließend in der "GWG-VIP-Lounge" mitfeierten.

Alle Fotos gibt's hier!


Grevenbroicher Oktoberfest startet ...
letzte Tickets für Samstag erhältlich!

Pünktlich um 18.30 Uhr startet am Freitag, den 11. Oktober das Grevenbroicher Oktoberfest. Knapp 900 Gäste werden am ersten Veranstaltungstag mit dabei sein, über 1400 am Samstag. Kurzfristig wird es für die Veranstaltung durch die Absage einer Gruppe noch 25 Tickets geben. Die Karten zum Preis von 17,90 € werden am Samstagmorgen um 10.30 Uhr - solange der Vorrat reicht - im Eingangsbereich des Zeltes verkauft. Im Preis von 17,90 € sind neben dem Eintritt auch ein Imbiss und zwei Getränke sowie ein Begrüßungsschnaps enthalten.

Da am Wochenende herbstlich kühle Temperaturen erwartet werden, gibt es im Zelt eine Extra-große Garderobe. Für die Besucher gibt es drei verschiedene Eingänge, eine große ebenerdige Toilettenanlage und einen überdachten Raucherbereich. Die Veranstaltungen enden jeweils um 01.00 Uhr in der Früh.


Vorverkauf für Freitag zieht stark an!

Keine Tickets mehr für den Samstag

Das Grevenbroicher Oktoberfest wird auch 2013 wieder ein großer Erfolg: Die Veranstaltung am Samstag, den 12. Oktober ist bereits seit Ende August ausverkauft, inzwischen hat auch der Vorverkauf für Freitag, den 11. Oktober stark angezogen. "Gäste, die sich nicht rechtzeitig eine Karte für den Samstag gesichert haben, weichen nun auf den Freitag aus", sagen die beiden Organisatoren Hans-Georg Späth und Marc Pesch, "am Freitag wird genauso gefeiert wie am Samstag - das Programm ist zu 100 Prozent gleich." Obwohl es noch täglich Anfragen für Karten für die Veranstaltung am Samstag gibt, wird das Zelt nicht noch vergrößert. "Wir haben seit Dezember 2012 auf den Vorverkauf hingewiesen. Alle, die keine Karten für den Samstag bekommen haben, haben jetzt die Gelegenheit, am Freitag mit dabei zu sein."

Dann feiert auch Oktoberfest-Stargast Evi Sachenbacher-Stehle mit. Die mehrfache Olympiasiegerin und Biathletin unterbricht für das "Grevenbroicher Oktoberfest" ihr Trainingslager und nimmt auch in der Neusser Skihalle am Wettbewerb "Schlag die Evi!" teil. Hier können insgesamt vier Bewerber gegen Evi Sachenbacher-Stehle in Disziplinen wie Maßkrugstemmen, Wettrodeln und Biathlon-Schießen antreten. Unterstützt wird die Aktion von der Jever-Fun Skihalle Neuss, Erdinger Weißbräu, Reit im Winkl sowie den Medienpartner EXPRESS, Neuß-Grevenbroicher Zeitung, Center TV und Erft-Kurier. Wer Interesse hat, Evi Sachenbacher-Stehle herauszufordern, kann sich auch hier noch anmelden. Schreiben Sie einfach eine Mail mit einer kurzen Vorstellung Ihrer Person an info@grevenbroicher-oktoberfest.de.


Oktoberfest-Samstag ausverkauft!

Jetzt Tickets für den Freitag sichern.

So schnell ging es noch nie: Die Karten für den Samstag beim Grevenbroicher Oktoberfest sind bereits Anfang September vergriffen. Viele Gruppen hatten die Gelegenheit genutzt, und sich bereits frühzeitig ihr Ticket für die "Wies´n Gaudi" auf dem früheren Zuckerfabrikgelände gesichert. "Alleine 1300 Karten für den Samstag sind weg", freuen sich die beiden Organisatoren Marc Pesch und Hans-Georg Späth, "auch der Freitag läuft gut." Hier sind noch gut 600 Tickets zu haben. "Da jetzt allerdings erst die großen Werbeaktionen für den Freitag anlaufen, sind wir guter Dinge, dass auch dieser zweite Tag richtig voll wird." So wird am Oktoberfest-Freitag auch die mehrfache Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle mitfeiern. Die Biathletin wird mit einer großen Delegation aus dem Oktoberfest-Partnerort Reit im Winkl anreisen, sich ins goldene Buch der Stadt Grevenbroich eintragen und anschließend beim Oktoberfest im Dirndl mit dabei sein. Außerdem ist Evi Sachenbacher-Stehle auch die Hauptfigur eines tollen Gewinnspiels. So haben die Leser der Neuß-Grevenbroicher-Zeitung, des Erft-Kurier, des Düsseldorfer EXPRESS und von Center TV die Möglichkeit, beim Gewinnspiel "Schlag die Evi!" teilzunehmen und einen Skiurlaub in Reit im Winkl in den Alpen zu gewinnen. Schauplatz des Gewinnspiels ist der schneesicherste Ort in NRW: Die Jever-Fun Skihalle Neuss. Dort wird Evi Sachenbacher-Stehle am Freitag, den 11. Oktober gegen die insgesamt vier Kandidaten antreten. Es gilt drei Disziplinen zu bewältigen: Maßkrugstemmen, Wettrodeln (Mit Zeitnahme) und Biathlon-Schießen. "Jo mei, Rodeln wird schon klappen", meint Biathlon-Star Evi Sachenbacher-Stehle im Vorfeld des Gaudi-Wettkampfs, "Kraft fürs Maßkrugstemmen hab ich auch und das Schießen ist meine Spezialdisziplin." Am Ende gewinnt der beste der vier Presse-Kandidaten den Skiurlaub in Reit im Winkl.

Biathlon-Star Evi Sachenbacher-Stehle

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für Grevenbroicher Oktoberfest am Freitag, den 11. Oktober! Gruppen, die bereits im Besitz von Karten sind, haben bis zum 30.9. noch die Gelegenheit, Tickets für den Samstag nachzuordern. Hier genügt eine Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de. Wer Karten für den Freitag bestellen will, schreibt entweder ebenfalls eine Mail oder geht direkt in den Online-Shop oder in eine der Vorverkaufsstellen. Achtung: Hier werden ausschließlich die normalen Tickets für 10 Euro angeboten, alle VIP-Pakete müssen per Mail oder im Online-Shop bestellt werden.


1.300 Karten für Oktoberfest verkauft!

Es sind noch über vier Monate bis zum "Grevenbroicher Oktoberfest" – aber schon jetzt ist klar: Es wird wieder voll! "Wir haben mittlerweile 1300 Karten verkauft", sagt Organisator Marc Pesch, "viele Gruppen aus dem Vorjahr haben sich bereits wieder angemeldet und sich auch schon mit Tickets und VIP-Paketen eingedeckt." Vor allem die Veranstaltung am Samstag, den 12. Oktober ist gefragt. "Hier sind knapp 1000 Tickets weg, für Freitag, den 11. Oktober sind gut 300 Karten verkauft." Da pro Veranstaltungstag etwa 1500 Gäste ins Zelt hineinpassen, raten die Organisatoren alle interessierten Besuchern, möglichst schnell die Vorverkaufsstellen aufzusuchen. "Wir rechnen damit, dass der Oktoberfest-Samstag im August ausverkauft sein wird", sagt auch Zeltwirt und Veranstalter Hans-Georg Späth.

Normale Karten gibt es in allen Vorverkaufsstellen, VIP-Tickets gibt es ausschließlich im Online-Shop oder per Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de. Bitte hier einfach den Namen, die Adresse und die Zahl der gewünschten VIP-Tickets angeben.


Oktoberfest 2013: Schon 900 Karten weg!

Auch wenn es bis zum Oktoberfest 2013 noch einige Monate dauert sind die Grevenbroicher offenbar schon in Wies´n-Stimmung: Für die beiden Veranstaltungen am 11. & 12. Oktober im großen Reit im Winkler-Oktoberfestzelt auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände sind bereits mehr als 900 Tickets verkauft. "Das ist natürlich eine tolle Sache", freut sich auch Mit-Organisator Hans-Georg Späth, "die Veranstaltung ist im vergangenen Jahr super angekommen." Wie schon 2012 wird das Grevenbroicher Oktoberfest auch diesmal wieder massiv vom Wintersportort Reit im Winkl unterstützt. So kommt auch diesmal wieder eine große Abordnung des Trachtenvereins aus Oberbayern mit nach Grevenbroich, zudem gibt es wieder Urlaubsreisen zu gewinnen. Karten können seit Dezember bereits vorbestellt werden. Auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de gibt es alle Informationen zu Preisen, Karten-Paketen, Musik, Essen und Trinken.


Vorverkauf beginnt:

Zwei Tage Oktoberfest am 11. & 12. Oktober 2013
in Grevenbroich - Vorkaufsrecht für Stammgäste

Nach dem Reit im Winkler-Wies´n-Hammer 2012 im restlos ausverkauften Erdinger-Festzelt startet das "Grevenbroicher Oktoberfest" 2013 richtig durch. Aufgrund der vielen Kartennachfragen haben sich die Organisatoren gemeinsam mit dem Oktoberfest-Premiumpartner "Reit im Winkl" entschlossen, im kommenden Oktober gleich an zwei Tagen zu feiern. "Das Oktoberfest findet erstmals freitags und samstags statt, und zwar am 11. und 12. Oktober 2013", sagt Organisator Marc Pesch, "wir tragen damit dem erheblichen Andrang bei der letzten Veranstaltung Rechnung. Wir hätten über 2000 Karten verkaufen können."

Ab sofort können Gruppen ihre Tickets, VIP-Logen und Pakete auf www.grevenbroicher-oktoberfest.de buchen. "Tickets gibt es ab 10 €, das günstigste VIP-Paket kostet 17,90 € und enthält neben dem freien Eintritt zwei Oktoberfest-Bieren auch eine Leberkäs-Semmel, einen Reit im Winkler-Begrüßungsschnapserl sowie eine Platzreservierung." Für 29,90 € gibt es das VIP-Paket "Wies´n Premium". "Hier sind im Preis vier Getränke, freier Eintritt, die Sitzplatzreservierungm ein Reit im Winkler-Begrüßungsschnapserl und ein Hauptgericht enthalten", so Zeltwirt Hans-Georg Späth. Für alle Gruppen ab 20 Personen bietet sich das VIP-Paket "Wies´n Premium XXL" für 49,90 € an – inklusive Begrüßungs-Jausenplatte mit Schinken, Kaminwurzen, Landjägern, Bergkäse, Brezeln und "Radi", sechs Oktoberfest-Getränken (0,3 l), einem Reit im Winkler-Begrüßungsschnapserl und einem Hauptgericht sowie Premium-Sitzplätze erhöht in einer eigenen Loge.

Musikalisch wird wie schon 2012 diesmal an beiden Veranstaltungstagen die Reit im Winkler Band "Brandig" für Top-Stimmung sorgen. "Das Oktoberfest in Grevenbroich war einfach überragend, wir freuen uns, dass wir wieder mit dabei sein können", sagt Bandleader Martin Wilhelm. Er und seine Bandkollegen hatten das Erdinger-Festzelt regelrecht zum Kochen gebracht. In den letzten beiden Veranstaltungsstunden bis 1 Uhr wird auch 2013 wieder DJ Marc Pesch für die beste Oktoberfest-Musik und eine volle Tanzfläche sorgen.

"Wir empfehlen, sich rechtzeitig um Karten zu kümmern. Viele Gruppen, die 2012 dabei waren, haben bereits vor dem Vorverkaufsstart wieder für 2013 reserviert", sagt Organisator Marc Pesch. Karten und VIP-Pakete können ab sofort ganz bequem per Mail an info@grevenbroicher-oktoberfest.de bestellt werden. Nennen Sie einfach Ihren Namen, die Adresse und die Anzahl der gewünschten Tickets oder VIP-Pakete. Anschließend werden die Karten bequem per Einschreiben nach Hause geliefert.

Gruppen oder Gäste, die von außerhalb nach Grevenbroich reisen, können erneut zu Sonderkonditionen ein Zimmer im Partnerhotel "Montanus Hof" buchen. Infos gibt es ebenfalls unter info@grevenbroicher-oktoberfest.de.

ACHTUNG! Alle Gäste, die bereits das Oktoberfest 2012 besucht haben, haben ein Vorkaufsrecht. "Wir rechnen nach dem riesigen Erfolg der letzten Veranstaltung mit einem großen Andrang. Alle, die 2012 schon dabei waren, können unter Nennung ihres Gruppennamens wieder ihre Plätze für 2013 bis zum 15.2.2013 reservieren. Danach gehen die Tickets in den freien Verkauf", sagt Organisator Marc Pesch. Karten für den Oktoberfest-Freitag können ab sofort frei bestellt werden.


Wies´n-Hammer in Grevenbroich 2012:

Ausverkauftes Zelt brodelt beim Reit im Winkler Oktoberfest

Mehr als 1500 Besucher haben das ausverkaufte Reit im Winkler Oktoberfest in Grevenbroich miterlebt - sie brauchten Ihr Kommen nicht zu bereuen: Bis 00.10 Uhr in der Früh wurde im Erdinger-Festzelt getanzt, geschunkelt und gesungen. Pünktlich um 19.30 Uhr rief Reit im Winkls Bürgermeister "Sepp" Heigenhauser gemeinsam mit seiner Grevenbroicher Amtskollegin Ursula Kwasny "O' zapft is", danach gab es auf Tischen und Bänken kein Halten mehr. Die Band "Brandig" begeisterte das Publikum mit Oktoberfesthits, Schlager und Rock-Klassikern, anschließend übernahm noch DJ und Organisator Marc Pesch für rund anderthalb Stunden das Kommando und brachte nochmals das Zelt zum Brodeln. "Ein toller Beginn für die Zusammenarbeit", sagten Pesch und Reit im Winkls Tourismuschef Florian Weindl nach der Veranstaltung. Das Oktoberfest ist bereits in Planung, der Vorverkauf soll am 15.12.2012 beginnen.

Alle Fotos gibt's hier!


Das Oktoberfest in NRW 2012

Seit 2008 bereits organisieren wir unser Oktoberfest – in den vergangenen Monaten allerdings haben wir die Veranstaltung einmal komplett überarbeitet. Das bedeutet: Alle Besucher dürfen sich am Samstag, den 13. Oktober auf tolle Neuerungen, Gewinnspiele und Aktionen freuen. Erstmals ist es uns gelungen, einen der Top-Wintersportorte in den Alpen als Partner zu gewinnen: Die Gemeinde Reit im Winkl (Oberbayern) präsentiert und begleitet ab sofort das Oktoberfest! Mit "Brandig" kommt eine Oktoberfest- und TV-erprobte Band direkt aus Reit im Winkl nach Grevenbroich, um hier den Gästen entsprechend einzuheizen und mit ihnen zu feiern. Zusätzlich lädt Deutschlands "Schneedorf Nummer 1" tausende Urlauber aus ganz NRW ein, um zentral gelegen zwischen Köln und Düsseldorf in Grevenbroich ein zünftiges Oktoberfest zu feiern – mit allem, was dazu gehört: Einer weiß-blauen Deko, Maßkrügen, bayerischem original Erdinger Festbier, Haxen und Leberkäs´, einem feschen Publikum und entsprechender Stimmung.